anrufenSprechzeitenTerminteilen

Gemeinschafts­praxis in Mesum


Allgemeinmedizin, Sportmedizin und Chirotherapie
Innere Medizin, Naturheilkunde, Hausärzte

Gemeinschaftspraxis in Mesum

Don Bosco Str. 2
48432 Rheine-Mesum

05975 445
05975 3968
kontakt@brekle.info

Sprechzeiten

Mo8.00-12.00 | 15.00-18.00
Di8.00-13.00 | 15.00-17.00
Mi8.00-13.00
Do8.00-13.00 | 15.00-17.00
Fr8.00-13.00

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.

Sprechzeiten

Mo8.00-12.00 | 15.00-18.00
Di8.00-13.00 | 15.00-17.00
Mi8.00-13.00
Do8.00-13.00 | 15.00-17.00
Fr8.00-13.00

Aktuelles

10.22

E-Mail und Rezepttelefon

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

Aufgrund des auch bei uns hohen Krankenstandes unserer Mitarbeiter und dem Versuch, allen akuten Beschwerden schnellstmöglich Abhilfe zu schaffen, kann es bei der Bearbeitung der E-Mails oder des Rezepttelefons zu Verzögerungen kommen. Bitte bestellen Sie Ihre Rezepte daher so früh wie möglich und geben Sie uns für die Bearbeitung ein paar Tage Zeit. Ebenso bitten wir Sie um Ihr Verständnis, dass wir zur Zeit Ihre E-Mail nicht wie gewohnt umgehend bearbeiten können. Wir arbeiten auf Hochtouren um alle Anfragen zu beantworten.

Bleiben Sie gesund,

Ihr Praxisteam


09.22

Der neue COVID-19 Impfstoff ist endlich da!!!

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

Wir können Ihnen seit dieser Woche endlich den bivalenten, an Omikron BA.1 adaptierten Impfstoff für Ihre Auffrischimpfung anbieten.

Dieser Impfstoff enthält zur Hälfte den gegen die ursprüngliche Virusvariante gerichteten Wirkstoff und zur anderen Hälfte den gegen die Variante Omikron BA.1 gerichteten Wirkstoff.

Seit dem 01.09.2022 ist dieser an Omikron adaptierte Impfstoff, durch die Europäische Kommission, für alle Auffrischimpfungen bei Patienten ab 12 Jahren zugelassen. Das bedeutet, dass er 3 Monate nach Abschluss der Grundimmunisierung (1+2 COVID-Impfung) oder der letzten COVID-19 Impfung angewendet werden darf.

Daher werden wir routinemäßig alle Auffrisch- und Booster Impfungen mit dem bivalenten, an Omikron BA.1 adaptierten Impfstoff durchführen. Für Erst- und Zweit-Impfungen werden wir nach wie vor auf den seit dem 21.12.2020 zugelassenen Impfstoff Comirnaty® von BioNtech zurückgreifen.

Wir hoffen hiermit, dem Infektionsgeschehen auch in der kalten Jahreszeit die Stirn bieten zu können.

Machen Sie sich direkt hier online einen Termin

Bleiben Sie gesund,

Ihr Praxisteam

 

 


08.22

Veränderte Öffnungszeiten ab 1. September 2022

Liebe Patientinnen und Patienten,

Ab September 2022 sind die Praxen in Westfalen-Lippe dazu verpflichtet, eine Vielzahl von gesetzlich vorgeschriebenen Neuerungen (z.B. E-Rezept, E-AU) im Praxisalltag umzusetzen.

Hierfür sind in den kommenden Wochen und Monaten umfangreiche zeit- und personalintensive EDV-technische Anpassungen erforderlich. Angesichts des derzeitigen Personalmangels, auch in unserer Praxis, haben wir deshalb die Öffnungszeiten der Praxis ab dem 1. September 2022 verändert und die Sprechzeiten komprimiert, um diese Organisations- und Verwaltungsarbeiten bewältigen zu können.

Die Praxis bleibt vom 1. September 2022 bis auf weiteres montags von 13:30 -15:00 Uhr, dienstags und donnerstags in der Zeit von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr sowie ab 17:00 geschlossen.

Mittwoch-und Freitag schließen wir um 13:00 Uhr. Für die Akutversorgung steht dann ja die ärztliche Notfallpraxis am Matthias-Spital bereit.

 

Öffnungszeiten

Montags     von 08.00 – 13:30 Uhr    15.00 – 18:00 Uhr

Dienstag      von 08.00- 13:00   Uhr   15.00 – 17:00 Uhr

Mittwoch     von 08:00 -13.00 Uhr

Donnerstag von 08.00- 13:00   Uhr   15.00 – 17:00 Uhr

Freitags        von 08:00 -13.00 Uhr

 

Nutzen Sie bitte auch weiterhin das Rezept-Telefon oder den Rezept-Online-Service auf unserer Homepage für Ihre Medikamentenbestellungen. Terminvereinbarungen für Impfungen sind weiterhin online über das Docotolib-Terminmodul möglich. Untersuchungstermine können Sie natürlich während unserer Öffnungszeiten telefonisch oder persönlich vereinbaren.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir im Interesse der Sicherstellung der hausärztlichen Grund- und Akut-Versorgung auf Grund des aktuellen Personal-mangels bestimmte Untersuchungen nur noch an bestimmten Tagen durch-führen können.

Ihr Praxisteam

Dres. Brekle und Rasch


03.22

Safety first – Sicherheit geht vor

FFP2-Maske als Schutz vor Omikron

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

Da das Land NRW Gebrauch von der Übergangsregelung zum Infektionsschutzgesetz bis zum 02.04.2022 macht, bleibt auch in unserer Praxis die Maskenpflicht bestehen. Auch über dieses Datum hinaus, haben wir uns zu Ihrem und auch zu unserem Schutz dazu entschieden, dass unsere Praxisräume bis auf weiteres ausschließlich mit FFP2-Masken betreten werden dürfen. Sollten Sie keine FFP2-Maske besitzen, können Sie diese vor Betreten der Praxis in der Don-Bosco-Apotheke käuflich erwerben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis,

bleiben Sie gesund

Ihr Praxisteam


02.22

Start in die zweite Booster-Runde

Für besonders gesundheitlich gefährdete bzw. exponierte Personengruppen wird eine 2. Booster-Impfung empfohlen

Die STIKO empfiehlt eine 2. Booster-Impfung für Menschen ab 70 Jahren, BewohnerInnen und Betreute in Einrichtungen der Pflege, Menschen mit Immunschwäche ab 5 Jahren sowie Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen (insbesondere bei direktem Patienten- und Bewohnerkontakt). Diese insgesamt 4. Covid-Schutzimpfung soll bei gesundheitlich gefährdeten Personengruppen frühestens 3 Monate nach der 1. Booster-Impfung mit einem mRNA-Impfstoff erfolgen. Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen soll die 2. Booster-Impfung frühestens nach 6 Monaten erhalten.

Aktuelle Daten zeigen, dass der Schutz nach 1. Booster-Impfung gegen Infektionen mit der momentan zirkulierenden Omikron-Variante innerhalb weniger Monate abnimmt. Dies ist insbesondere für Menschen ab 70 Jahren und für Personen mit Immunschwäche bedeutsam, da diese das höchste Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf nach einer Infektion haben. Durch die 2. Booster-Impfung soll der Schutz verbessert und schwere Erkrankungen bei gefährdeten Personen verhindert werden. Personal in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen soll individuell besser geschützt werden, da es sich leichter anstecken kann. Ein weiteres Ziel ist dabei die Aufrechterhaltung der medizinischen und pflegerischen Versorgung durch Verringerung von Isolation und Quarantänemaßnahmen.

Vereinbaren Sie gerne einen kurzfristigen Termin direkt hier.

Bitte beachten Sie: Personen, die nach der 1. Booster-Impfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, wird keine weitere Booster-Impfung empfohlen.

Bleiben Sie gesund

Ihr Praxisteam


02.22

Herzlichen Glückwunsch Anne Greiwe

Wir gratulieren Frau Greiwe von ganzem Herzen zu Ihrer erfolgreich bestandenen Chirotherapie Prüfung!

Nach über 2 Jahren theoretischer und praktischer Chirotherapie Weiterbildung, hat Frau Greiwe nun seit Samstag offiziell die ärztliche Zusatzqualifikation in der Tasche.

Wir freuen uns somit 2 Ärzte im Team zu haben, die Ihnen diese Leistung anbieten können.

 

Was ist Chirotherapie?

Es ist eine manuelle Behandlungsmethode zur Gesunderhaltung und Behandlung von Bewegungsstörungen und deren Folgen. Im Mittelpunkt der Chirotherapie steht die gestörte Funktion der Wirbelsäule, die Auswirkung auf das Nervensystem und somit auf den gesamten Organismus.

Durch die manuelle Behandlung sind wir in der Lage, Blockaden der Wirbelsäule und der Gelenke zu lösen. Auf diese Weise kann die Beweglichkeit wiederhergestellt und Schmerzen können erfolgreich behandelt werden. Die Diagnose stellen wir durch eine differenzierte körperliche Untersuchung, bei der einer unserer beiden qualifizierten Chirotherapeuten sofort die Problemzonen ertasten und behandeln kann.

 

Vereinbaren Sie gerne einen Termin bei uns

Ihr Praxis Team

 


12.21

Infektsprechstunde

Nicht jeder Schnupfen ist Corona!

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

Wie in der kalten Jahreszeit zu erwarten, nehmen neben den Covid-19-Infektionen auch die banalen Erkältungskrankheiten stetig zu. Dies hatte zuletzt und bereits vor der bald anstehenden Grippesaison deutliche Kapazitätsengpässe bei den verfügbaren Vorstellungsterminen in unserer Praxis.

Deshalb sind wir zur Sicherung der Versorgung dringend auch auf Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis angewiesen und möchten Sie bitten, sich bei nur leichten Erkältungsbeschwerden ohne Hinweise für einen komplizierten Verlauf nicht primär zur Vorstellung anzumelden, sondern sich bei Verordnungswünschen von Medikamenten oder zur Attestierung einer Arbeitsunfähigkeit per E-Mail (kontakt@brekle.info) an uns zu wenden.

Die meisten Erkältungskrankheiten sind nach 5-7 Tagen selbstlimitierend. Neben einer körperlichen Schonung, einer gesteigerten Flüssigkeitsaufnahme und einer symptomatischen medikamentösen Therapie (abschwellendes Nasenspray, pflanzliche Medikamente, Ibuprofen, ASS oder Paracetamol gegen Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen) sind erweiterte medizinische Maßnahmen in der Regel nicht erforderlich.

PCR-Tests können wir routinemäßig derzeit leider nicht anbieten. Diese sind laut Priorisierung Mitarbeitern von Pflegeberufen und Risikogruppen vorbehalten.

Bleiben Sie gesund

Ihr Praxisteam


10.21

Rezeptabholung

Liebe Patientinnen und Patienten,

Wenn Sie Rezepte bei uns bestellen, die Versichertenkarte bereits eingelesen ist und Sie eine Datenschutzerklärung unterschrieben haben, können wir Ihre Rezepte auch direkt am übernächsten Werktag in die Don Bosco Apotheke geben. Bitte sagen Sie bei jeder Rezeptbestellung dazu, wenn Sie dies wünschen.

Dann können Sie einfach Ihr Medikament direkt aus der Apotheke holen. Dies erspart Ihnen einen Weg und unnötiges Warten vor unserer Praxis.

Viele Grüße

Ihr Praxisteam


06.21

Onlineterminvergabe Corona-Schutzimpfung

Liebe Patientinnen und Patienten,

ab sofort können Sie alle Termine für die Corona-Schutzimpfung ausschließlich über unseren Online-Terminkalender buchen:

Hier geht es zum Onlineterminkalender für die Corona-Schutzimpfung

!!! AKTUELL !!!

Wir bitten Sie darum, sich im Vorfeld über die verschiedenen Impfstoffe zu informieren und nur dann einen Termin zu buchen, wenn Sie sich nach kritischer Auseinandersetzung für die Impfung entschieden haben.

Sollten Sie Bedarf an einem weitergehenden Aufklärungsgespräch haben, vereinbaren Sie hierfür gerne einen gesonderten Termin in unserer Praxis.

Für Ihren gebuchten Termin zur Corona-Schutzimpfung drucken Sie sich die zum gebuchten Impfstoff entsprechenden Dokumente aus und bringen diese vollständig ausgefüllt und unterschrieben zu Ihrem Termin mit (bitte nicht tackern!)! Wir können Ihnen die Impfung nur verabreichen, wenn diese Unterlagen vollständig ausgefüllt vorgelegt werden!

Unterlagen für die Moderna und Biontech-Impfung:

  1. Aufklärungsmerkblatt mRNA-Impfstoff 
  2. Anamnesebogen und Einwilligungserklärung mRNA-Impfstoff

 

Wir bitten Sie von Anrufen oder Emails zum Thema Corona-Impfung abzusehen um die hausärztliche Versorgung nicht weiter zu gefährden. Alle nötigen Informationen erhalten Sie stets aktuell hier auf unserer Homepage.

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit!

Ihr Praxisteam


11.20

Weiterbildungsassistenten

Liebe Patientinnen und Patienten,

heute möchten wir Sie darüber informieren, dass die Weiterbildungszeit von Herrn Hamdan als Assistent in unserer Praxis seit Ende Oktober beendet ist. Wir bedanken uns bei Herrn Hamdan für die gute Zusammenarbeit und wünschen ihm weiterhin alles Gute.

Seit dem 02.11.20 freuen wir uns über Herrn Moritz Mertes als neuen Weiterbildungsassistenten, der unser Ärzteteam erweitert. Wir denken, er wird Ihr Vertrauen schnell gewinnen.

Nähere Infos zu Herrn Mertes erhalten Sie hier:

Moritz Mertes


10.20

Aus Frau Niehues wird Frau Greiwe

Wir gratulieren unserer Fachärztin Anne Greiwe (geb. Niehues) zu Ihrer Hochzeit!


04.20

Maskenpflicht auch in unserer Praxis

Liebe Patientinnen und Patienten,

ab Montag, den 27.4.2020, gilt wie beim Einkaufen oder im Öffentlichen Personennahverkehr auch in Arztpraxen eine sogenannte Maskenpflicht. Wir bitten Sie, diese Vorgabe zu beachten und zu Ihrem und zum Schutze Ihrer Mitmenschen unsere Praxisräumlichkeiten nur noch mit bedecktem Mund sowie bedeckter Nase zu betreten.

Ausnahmen gelten für Kinder bis zum Schuleintritt und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Praxisteam


03.20

Auszeichnung der FOCUS-Gesundheit

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir freuen uns, Ihnen trotz der Corona-Krise etwas erfreuliches mitteilen zu können:

Das Nachrichtenmagazin FOCUS-Gesundheit hat in seiner Empfehlung 2020 Dr. med. Peter Brekle in die Gruppe der empfohlenen Ärzte für den Landkreis Steinfurt aufgenommen.

» https://focus-arztsuche.de/arzt/dr-med-peter-brekle-874265

Ihr Praxisteam


03.20

Aktuelles Vorgehen zum Coronavirus in unserer Praxis

Liebe Patientinnen und Patienten,

aufgrund der aktuellen Gesundheitssituation in Mesum, sowie in ganz Deutschland (Grippewelle und Coronarvirus –Pandemie), empfehlen wir Ihnen die Praxis, für nicht akut medizinische Anliegen, bis auf weiteres zu meiden.

Die Abläufe werden derzeit intern, zu Ihrem Schutz als Patient, umstrukturiert.

Bitte betreten Sie die Praxis nicht ohne Voranmeldung sondern vereinbaren Sie bei akut medizinischen Anliegen auf jeden Fall immer telefonisch einen Termin, um Ihre Wartezeit in unseren Praxis-Räumlichkeiten so kurz wie möglich zu halten.

Bei Vorliegen von Bagatellerkrankungen ist es uns aktuell möglich, Ihnen ohne persönliche Vorstellung eine Arbeitsunfähigkeit zu attestieren. Bitte rufen Sie uns an.

Bestellte Rezepte können, bei bereits in diesem Quartal vorgelegter Versichertenkarte, auf Ihren Wunsch hin, von uns in die beiden örtlichen Apotheken übersandt werden.
Falls Sie eine Lieferung der Medikamente wünschen, geben Sie uns bitte diese Info und besprechen dieses außerdem telefonisch mit Ihrer Wunschapotheke am Ort:

Don-Bosco-Apotheke: Tel. 05975 93838
Johannes-Apotheke: Tel. 05975 92870

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit!
Ihr Praxisteam


02.20

Corona-Virus – was Sie jetzt wissen sollten!

Woher kommt das Corona-Virus?

• Das Virus stammt mit großer Wahrscheinlichkeit von einem Virus ab, der früher Fledermäuse befallen hat, womöglich ist es aber nicht direkt auf den Menschen übergesprungen, sondern eventuell durch einen Zwischenwirt, den Schuppentieren.

Wie wird die Krankheit übertragen?

• vor allem wird die Krankheit per Tröpfchen(auch eine Schmierinfektion ist nicht auszuschließen) übertragen. Das Virus vermehrt sich schon im Rachenbereich und nicht erst in der Lunge. Aus dem Rachen können die Viren sehr schnell wieder aus dem Körper gelangen beispielsweise durch Husten, Niesen oder Nase schnäuzen.
Grundsätzlich sind 3 Übertragungswege möglich:
1. direkte Ansteckung durch feine Tröpfchen die beim Husten oder Niesen entstehen.
2. Übertragung durch die Luft – sie kommt zustande, wenn aus feinsten Tröpfchen die Flüssigkeit verdunstet und gelartige Partikel entstehen.
3. Das Berühren von Oberflächen auf denen diese Tröpfchen gelandet sind.

Wie lange dauert die Inkubationszeit?

• Derzeit wird davon ausgegangen, dass die Inkubationszeit bis zu 14 Tagen beträgt.

Welche Symptome werden durch das Coronavirus ausgelöst?

• Wie andere respiratorische Erreger kann eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus zu Symptomen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber führen, einige Betroffene leiden auch an Durchfall. Bei einem Teil der Patienten scheint das Virus mit einem schwereren Verlauf einherzugehen und zu Atemproblemen und Lungenentzündung zu führen

Das richtige Verhalten:

• Personen, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder Kontakt mit einer an dem neuartigen Coronavirus erkrankten Person hatten und innerhalb von 14 Tagen Krankheitszeichen wie Fieber oder Atemwegsprobleme entwickeln, sollten zu einer Ärztin oder Arzt telefonisch Kontakt aufnehmen .

Wie verhält man sich, wenn man glaubt infiziert zu sein?

• melden Sie sich umgehend auf der Arbeit krank und ziehen Sie sich möglichst zurück. Wer Kontakt zu infizierten Menschen gehabt hat, sollte sich unabhängig von Auftreten der Symptome beim zuständigen Gesundheitsamt melden. Wichtig ist: Kontaktieren Sie ihren Arzt telefonisch (dabei können Hinweise, Kontakte und Krankheitszeichen gegeben werden) bevor Sie planen die Praxis oder ein Krankenhaus aufzusuchen. Handeln Sie nicht unüberlegt auf eigene Faust, meiden Sie Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Massenveranstaltungen. Halten Sie die Gefahr so gering wie möglich weitere Menschen anzustecken.

Welche Bevölkerungsgruppe ist am stärksten gefährdet?

• jeder Mensch kann sich mit dem Virus anstecken, allerdings bricht das Virus nicht bei jedem in gleicher Schwere aus. Wer ein geschwächtes Immunsystem oder Vorerkrankungen wie Herz-Kreislauf Erkrankungen oder Diabetes mellitus hat ist anfälliger für eine Infektion.

Das Coronavirus ist deutlich ansteckender als die Grippe (Influenza). Unser Immunsystem hat keine Vorerfahrungen mit diesem Virus und es gibt keine Impfung. Aktuell gibt es geringfügige Informationen über eine wirksame Behandlung. Auch ist nicht klar, bei welchen Patienten der Krankheitsverlauf schwerfügiger sein wird.

Schutzmaßnahmen

1. Händedesinfektion + Händewaschen nach Kontakt zu Menschen oder Aufhalten in der Öffentlichkeit (Bus/Taxi oder Bahnfahrten, Einkaufen, Veranstaltungen etc.)
2. Husten + Niesen in die Ellenbeuge oder in ein Taschentuch NICHT in die Handinnenflächen.
3. Immunsystem stärken (z.B. Vitaminkur, ausreichend Schlaf/Ruhephasen, ausgewogene Ernährung, Ausdauersport etc.)

Wo erhalte ich weitere Informationen?

• Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium hat für weitere Fragen ein Bürgertelefon eingerichtet. Sie erreichen das Bürgertelefon unter der Nummer: 0211/855 47 47
• Die Hotline des Gesundheitsamtes Kreis Steinfurt erreichen Sie unter der Nummer: 02551/692825

Außerdem finden Sie auf den folgenden Internetseiten tagesaktuelle Informationen zum aktuellen Coronavirus-Stand:

• NRW Gesundheitsministerium: » https://www.mags.nrw/coronavirus
• Robert-Koch-Institut: » https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html
• Bundesgesundheitsministerium:: » https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html
• Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: » https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html
• Gesundheitsamt Kreis Steinfurt:
» https://www.kreis-steinfurt.de/kv_steinfurt/Aktuelles/Slider/Informationen%20Coronavirus/

Stand: 28.02.2020

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit!
Das Praxisteam


01.20

Neue Mitarbeiter stellen sich vor

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

in unserem Mitarbeiterteam hat es Veränderungen gegeben, über die wir Sie heute informieren wollen:

Seit dem Sommer 2019 werden wir durch Anne Gerdes unterstützt und freuen uns, sie für unser Team gewonnen zu haben.

Seit Ende 2019 ist die Weiterbildungszeit unseres Assistenzarztes Dr. med. Lennart Borgers leider beendet. Wir danken ihm sehr für die schöne gemeinsame Zeit und wünschen ihm weiterhin alles Gute!

Ihr Praxisteam


02.19

Neue Mitarbeiter stellen sich vor

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

unser Team wächst weiter…
Wir freuen uns sehr, Ihnen unsere neue Mitarbeiterin Adriane Tokarek vorstellen zu können. Seit dem 02.01.19 unterstützt sie unser Team.

Wir hoffen, dass sie zukünftig auch Ihr Vertrauen gewinnt.

Ihr Praxisteam


02.19

Neuigkeiten aus der Praxis

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Frau Niehues nun längerfristig als Fachärztin für Allgemeinmedizin in unserer Praxis tätig sein wird.

Außerdem freuen wir uns, dass Dr. Borgers seit Januar 2019 aus der Elternzeit zurück ist und unser Team wieder unterstützt.

Ihr Praxisteam


02.19

Neues Leistungsangebot in unserer Praxis – Kinesio-Taping

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir das Leistungsspektrum in unserer Praxis wieder erweitern konnten. Ab sofort bieten wir Ihnen bei entsprechendem Beschwerdebild das Kinesio-Tape als zusätzliche Leistung an.

Bei welchen Beschwerdebildern das Kinesio-Tape eine gute und sinnvolle Therapiemöglichkeit ist und weitere Infos dazu, erhalten Sie hier: Kinesio-Taping

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit!
Ihr Praxisteam


11.18

Neue Mitarbeiter stellen sich vor

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

lange Zeit wurden wir in unserer Praxis durch unsere Weiterbildungsassistentin Verena Brekle unterstützt. Zur Fortsetzung ihrer Facharzt-Ausbildung ist sie aktuell im Urban-Klinikum Berlin angestellt. Doch wir freuen uns, Ihnen unseren neuen Weiterbildungsassistenten Herrn Hamdan vorstellen zu können. Er ist seit dem 01.11.18 für Sie in unserer Praxis tätig.

Zudem wurde unser Team durch Lara Aniszewski erweitert. Sie befindet sich nun im Einstiegsqualifizierungsjahr zur Medizinischen Fachangestellten.

Wir freuen uns sehr, dass unser Ärzte- und Mitarbeiterteam nun durch Herrn Hamdan und Lara Aniszewski verstärkt wird. Wir hoffen, dass beide zukünftig auch Ihr Vertrauen gewinnen.

Ihr Praxisteam


01.18

Unsere neuen Kollegen

Liebe Patientinnen, liebe Patienten!

Ein weiterer Schritt, dem entstandenen Ärztemangel entgegen zu wirken, ist geschafft!

Wir freuen uns sehr, dass unser Ärzteteam seit dem 01.01.18 durch
Frau Niehues und Herrn Dr. Borgers verstärkt wird.
Wir hoffen, dass beide zukünftig auch Ihr Vertrauen gewinnen.

Ihr Praxisteam


08.15

Unsere neue Kollegin

Liebe Patientinnen, liebe Patienten!

Wir freuen uns, seit dem 01.08.2015 Verena Brekle als Ärztin in unserem Team begrüßen zu dürfen und hoffen, dass sie zukünftig auch Ihr Vertrauen gewinnt.

Um mehr zu erfahren klicken Sie bitte hier:
» http://www.brekle.info/biographien/verena-brekle.html


Allgemeinmedizin, Sportmedizin und Chirotherapie in Rheine

Gemeinschaftspraxis in Mesum
Don Bosco Str. 2
48432 Rheine-Mesum

Tel.: 05975 445
Fax: 05975 3968
Rezepttelefon: 05975-927248


Jetzt Termin vereinbaren

Nutzen Sie unseren Online-Terminkalender:

Termin vereinbaren
LGNW

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

wegen des aktuell hohen Anrufaufkommens in unserer Praxis erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Corona-Impfung auf unserer aktuellen Seite: https://www.brekle.info/aktuelles/

Wir möchten Sie bitten, diese Informationen zur Kenntnis  zu nehmen, um eine bessere telefonische Erreichbarkeit für erkrankte Patienten und andere Anliegen zu gewährleisten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Ihr Praxisteam